Fest2016
Wenn Sie auf das Bild Klicken öffnet sich eine PDF Datei.


Um sich das Fotoalbum von 2016 anzuschauen klicken Sie bitte hier

 

 



 

Aktueller Rückblick: „Oldtimertraktoren- und Dampfmaschinenschau“ in Beselich-Niedertiefenbach 28. -29. Mai 2016 am neuen Historischen Agritechnikum

Unser Club bedankt sich hiermit sehr herzlich für die gelungene Veranstaltung bei den Schirmherren Frank Sauer und Marion Schardt-Sauer, beim Herrn Pfarrer Dr. Cèsar Mawanzi für die Segnung von Menschen und Maschinen, allen aktiven und teilweise von weither per Achse angereisten Teilnehmern, den Besuchern und Ehrengästen, Ausstellern und Händlern, über 120 ehrenamtlich tätigen Helfern und Mitgliedern sowie unseren fleißigen Frauen (auch für die zahlreichen Kuchenspenden).

Weiterhin bedanken wir uns bei dem Schützenverein 1994 Beselich e.V. und den „Eintracht Adlern“ für hervorragenden Thekendienst, sowie bei  allen Mandatsträgern und Sponsoren, der Gemeinde Beselich für die zahlreichen Gestattungen und den entspannten Vorgesprächen in Hinblick auf die Logistik und die Verkehrs- und Parkplatzregelung, den  Landwirten für die Bereitstellung eines Teils des Veranstaltungsgeländes und der Aufstellung von Werbetransparenten, bei Johannes Weimer aus Dehrn (Wiese für Parkplätze), den Pressevertretern der einheimischen Presse, dem HR3 Fernsehen für eine Top-Vor- und Nachberichterstattung, dem Roten Kreuz für den Sanitätsdienst, den Grundstücksnachbarn des Festgeländes, den nächtlichen Bewachern des Festplatzes mit ihren Hunden, allen Einwohnern von Niedertiefenbach, besonders den Anwohnern des Hullerweges, den „Crazy Horses“ e.V. aus Steeden für Parkplatzeinweisung und Ordnungsdienste, den Toilettendamen um Frau Berger, der Firma Mobile Gastronomie Jörg Klinge aus Urmitz für die Bewirtung, der Fa. Getränke Herzberg für großzügige Unterstützung, dem Containerdienst Helmut Gotthardt, dem Verein „Die Gusseisernen“ aus Omersbach/Bayern für das Ausleihen der Zugkraftmessanlage, allen Firmen welche Zeitungsannoncen aufgegeben hatten und der Musikgruppe "The Hatfields" (Samstagabend) für die tolle musikalische Begleitung.

Besonderer Dank gilt auch für folgende Darbietungen:

  • ADAC, Startbogen
  • Traktoren Zugkraftmessung, Dominic Leber und Team
  • Traktoren Leistungsmessung Fa. Wilhelm Egenolf Limburg und Team
  • Strohseilerei und Mais Rebbelmaschine des Ehepaars Vetter aus Ubstadt/Bad.Württ.
  • Junkers Motor und Feldbahn von Wolfgang Klees aus Niedertiefenbach
  • Schmiedevorführungen des Schmiedeclubs Weltersburg/Ww.
  • Lanz Lokomobil (Dampfmaschine) der Fa. Westerwälder Holzpellets GmbH aus Langenbach/Ww.
  • Schwellenholz Kreissäge von Eckhard Lotz aus Birlenbach
  • Amanco Motoren aus Iowa  USA mit Kartoffelsortiermaschine von Familie Carter aus der Grafschaft Dorset in Südwestengland
  • Eigenbau Dampfmotor von Volker Lamz aus Runkel
  • Hanomag ST 100 von Alexander Arnold aus Weilburg
  • Andre Schwarz – Beselich-Niedertiefenbach, Veranstaltungstechnik
  • Nächtliche Beleuchtung - Helmut Kornet aus Offheim
  • Roger Wangen aus Reuland in Belgien mit seiner kleinen Straßenwalze
  • Josef (Jupp) Drückes aus Duppach/Eifel mit seinem Hart-Parr Traktor, Bj. 1923

Sollte bei dieser Aufzählung jemand, der zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat,  nicht erwähnt worden sein, so bitten wir das zu entschuldigen.
Bei schönem, trockenem Wetter am gesamten Wochenende, während in Teilen von Deutschland „Land unter“ war, kamen wieder Tausende von Besuchern (unter anderem  aus Belgien, Luxemburg, Niederlande, Österreich)  zur „Oldtimertraktoren- und Dampfmaschinenschau“ des Traktorclubs „Ackerkralle“ Taunus-Westerwald e.V. nach Niedertiefenbach.
Die Übernachtungsmöglichkeiten im Umkreis waren ausgebucht.
Zusammen mit den Schirmherren konnten zahlreiche Mandatsträger bei einem Rundgang am Sonntagvormittag einen Ausflug in die landwirtschaftliche Vergangenheit erleben. Dampfmaschinen aus dem letzten und vorletzten Jahrhundert trieben - neben Lanz Bulldogs - Dreschmaschinen, Schmiedehämmer, Steinbrecher, Schwellenholzsäge, Buschhacker an.
Die Feldbahn zog wieder mit schweren Steinen beladene Loren. Ein Steinbrecher brach die Steine zu Schotter, der auf Loren verladen wurde.
Ein Lanz-Bulldog setzte eine große Säge in Bewegung. Diese Sägevorführungen zogen alle Besucher in ihren Bann, wurden doch aus großen Baumstämmen Bretter gesägt.
Sehr großes Interesse fanden auch die Live-Darbietungen des befreundeten Schmiedeclubs aus Weltersburg im Westerwald. Das Schmiedefeuer glühte den ganzen Tag und es wurde alles geschmiedet, was sich biegen oder auch nicht biegen lassen wollte.
Weitere Höhepunkte waren die Zugkraft- und Leistungsmessung für Traktoren.

Ca. 250 alte und seltene Traktoren fanden den oft weiten Weg nach Niedertiefenbach. Als  Motiv der beliebten Messing-Plakette wurde diesmal ein von den Mitliedern Peter Schneider und Ulrich Rohn als Dauerleihgabe dem Club zur Verfügung gestellter Deutz Stationärmotor, Bj. 1928 genommen. Knapp 50 Oldtimertraktoren- und Landwirtschaftsclubs aus der näheren Umgebung, dem gesamten Bundesgebiet, aus England und Belgien, waren als aktive Teilnehmer zugegen und sind meist per Achse  angereist.
Wer Ersatzteile oder Literatur für seinen alten Schlepper suchte, wurde bei den zahlreichen anwesenden Händlern schnell fündig.
Die Kleinen durften gratis mit dem äußerst beliebten Kinderexpress fahren.
Die „Dieselgespräche“ fanden Freitagabend bei ausgelassener Stimmung in Halle 2 bereits regen Zuspruch.
Am Samstagabend war die Halle 2 gut belegt. Mit der Band „The Hatfields“  feierte man bei ausgelassener Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.
Dazu gab es Ehrungen durch den Vorstand.

Es wurden geehrt für 10 Jahre:

Kobusch, Christoph
Kobusch, Dania
Kobusch, Laura Ennea
Cinar, Mevlüt
Noll, Cedric Albert
Ohler, Tobias
Rösler, Jens
Rösler, Patrik
Schlitt, Robin
Wolf, Lukas

 

Für 25 Jahre:
Ahlbach, Klaus                                             
Ahlbach, Thomas                  
Böcher, Heinz-Georg
Eisenmenger, Thomas         
Göbel, Marcus                      
Grämer, Jürgen                    
Hartmann, Bernd                  
Hartmann, Peter                   
Heep, Gerhard                      
Herzberg, Michael                
Hölzenbein, Ingrid                
Lanois, Torsten                     
Listner, Hans-Joachim          
Margraf, Norbert                  
Trümper, Eva            
Vogl, Irmgard            
Wage, Peter                         
Wolf, Seppl                           
Zech, Monika            

Der Club möchte sich nochmals herzlich für die Spenden der Schirmherren und der Mandatsträger bedanken. Auch den Sponsoren sei durch ihre Inserate herzlich gedankt.
Wesentlichen Beitrag zum reibungslosen Ablauf 2016 hatte der Organisationsausschuss mit  jüngeren Mitgliedern geleistet, was vor und nach dem Fest bei den umfangreichen Aufbau- und Abräumarbeiten weiterging und nur möglich war, weil einige extra dafür Urlaub genommen hatten. So waren am Montagmorgen nach dem Fest wieder etliche Leute pünktlich zum Arbeitseinsatz angetreten… Herzlichen Dank an alle, die zu diesem wunderbaren Fest beigetragen haben.
Bis zur nächsten „Oldtimertraktoren- und Dampfmaschinenschau“ im Jahr 2018!
Alle sind wieder herzlich eingeladen.

Der Vorstand, Robert Geyer